Neue PR-Repräsentanz für Massachusetts in Deutschland

By |2018-11-09T12:42:27+00:00 25th September 2018|Massachusetts Office of Travel and Tourism|

Das Massachusetts Office of Travel and Tourism ernennt Get It Across als deutsche PR-Repräsentanz

 

Massachusetts/Köln, September 2018: Das Massachusetts Office of Travel and Tourism (MOTT) hat die Kölner Agentur Get It Across (GIA) ab sofort mit der PR-Repräsentanz in Deutschland beauftragt. Die Vertretung im Tradebereich liegt weiterhin bei Marketing Services International in Neu-Isenburg. Get It Across fungiert als Ansprechpartner für deutsche Journalisten und beantwortet sämtliche Medienanfragen aus Deutschland. Im Vordergrund stehen die Organisation von Pressereisen, das Wahrnehmen von Presseterminen auf der ITB Berlin 2019 und die Vorbereitungen zu Plymouth 400, welches mit Events und Feierlichkeiten das 400-jährige Jubiläum der Überfahrt der Pilgerväter aus England in die Neue Welt zelebriert.

Über Massachusetts
Der zur Region Neuengland gehörende Bundesstaat Massachusetts liegt an der Nordostküste der Vereinigten Staaten und lockt mit den spektakulären Berkshires im Westen, dem geschichtsträchtigen Plymouth im Osten, wunderschönen Stränden, charmanten Inselchen und malerischen Dörfern und der beeindruckenden Metropole Boston. Von Deutschland aus erreicht man in knapp acht Flugstunden die pulsierende Stadt an der Ostküste. Ab Frankfurt/Main fliegt die Lufthansa täglich non-stop zum Logan International Airport in Boston. Ab Juni 2019 wird der nordische Lowcost Carrier Primera Air Boston viermal wöchentlich ohne Zwischenstopp von den Flughäfen Berlin-Tegel und Frankfurt/Main aus ansteuern.

Boston – das Tor zu Massachusetts
Boston ist nicht nur bekannt als Wiege der Vereinigten Staaten, sondern auch als Walking City. Zu Fuß kann man die Stadt mit europäischem Flair wunderbar erkunden und dabei tolle Museen, kulinarische Highlights und wichtige historische Meilensteine auf dem Freedom Trail entdecken. Wer die Stadt bei einer unkonventionellen Rundfahrt kennenlernen möchte, sollte eine Tour mit Boston Duck Tours unternehmen. Die Amphibienfahrzeuge des Anbieters bewegen sich an Land und zu Wasser und transportieren die Teilnehmer so an die ungewöhnlichsten Orte der Stadt. Auf der anderen Seite des Charles River befinden sich mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Eliteuniversität Harvard gleich zwei Giganten aus Wissenschaft und Forschung, die von Gästen bei geführten Touren besucht werden können. Einen Blick aus der Vogelperspektive ermöglicht das Skywalk Observatory im Prudential Center und für eine kleine, unterhaltsame Pause sollte man den Faneuil Hall Marketplace besuchen. Hier warten Restaurants, Geschäfte und Straßenkünstler. Auch Kunstfreunde werden in Boston fündig. Im Museum of Fine Arts Boston wird eindrucksvolle Kunst aus aller Welt ausgestellt und das Isabella Stewart Gardner Museum wartet mit Meisterwerken von Tizian, Rembrandt, Veronese und John Singer Sargent auf. Alles über einen den berühmtesten Präsidenten der Vereinigten Staaten kann man im John F. Kennedy Presidential Library & Museum lernen und wer sportbegeistert ist, sollte sich ein Spiel der Red Sox oder der Patriots im Fenway Park Stadion nicht entgehen lassen.

Den Bay State erkunden
Wegen seiner Lage am Atlantik trägt Massachusetts den Beinamen Bay State. In den Sommermonate können Besucher an herrlichen Sandstränden entspannen und sich im Atlantik abkühlen. Ein beliebtes Ziel sind auch die zu Massachusetts gehörende Halbinsel Cape Cod und die vorgelagerten Inseln Martha’s Vineyard und Nantucket. „The Cape“ besticht mit langen Stränden und charmanten Dörfern wie Chatham und Sandwich. Das unkonventionelle Provincetown liegt an der Spitze des Kaps und zieht viele Künstler und LGBT-Reisende an. Außerdem ist Provincetown Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren. Das hübsche Martha’s Vineyard ist auch als Präsidenteninsel bekannt. Hier zogen sich Kennedy und Co. gerne in ihren Privaturlaub zurück. Die frühere Walfanghochburg Nantucket ist heute ein Seebad und lockt Besucher mit zahlreichen Angelmöglichkeiten, erstklassigen Restaurants und hübschen Geschäften. Vielerorts ist in Massachusetts eine Reise in die Vergangenheit möglich. Im kleinen Städtchen Salem etwa können interessierte Besucher alles über die Geschichte der Hexenprozesse im 17. Jahrhundert erfahren oder das Peabody Essex Museum und das Haus der sieben Giebel aus dem gleichnamigen Roman von Nathaniel Hawthorne besuchen. Ein Stückchen weiter nördlich lockt das malerische Cape Ann mit seinen kleinen Fischerdörfern und Künstlerkolonien. Am bekanntesten sind die charmanten Städtchen Rockport, Gloucester, Essex und Manchester-by-the-Sea. Im Westen von Massachusetts wartet neben kleinen Collegestädten wie Amherst und Northampton auch die wunderschöne Natur der Berkshires. Hier findet man Erholung zwischen sanften Hügeln und in kleinen Wäldern und hübsche, neuenglische Orte wie Stockbridge und Lennox. Einen Klassiker unter den Kunstmuseen kann man ebenfalls in den Berkshires besuchen. In North Adams befindet sich das MASS MoCA, das Massachusetts Museum of Contemporary Art. Mitten durch North Adams führt mit dem Mohawk Trail auch die erste Panoramastraße der USA. Der ehemalige Handelspfad der Mohawk verspricht vor allem im Indian Summer tolle Ausblicke.

Über Plymouth 400
In Massachusetts wurde vielerorts Geschichte geschrieben. Am bedeutendsten ist wohl die Gründung der Plymouth Colony, einer der ersten Siedlungen der Neuen Welt. Im Jahr 1620 landeten nach einer beschwerlichen, zweimonatigen Überfahrt von England die als Pilgerväter bekannten Menschen an Bord der Mayflower zuerst in Provincetown, Cape Cod, und besiedelten anschließend das heutige Plymouth. Bis heute prägen die Ereignisse dieser Zeit das Selbstverständnis der amerikanischen Nation und ihre Geschichte. Thanksgiving, aber auch Ideen von religiöser Freiheit und Selbstbestimmung in den Vereinigten Staaten, fanden hier ihren Ursprung. Im Rahmen von Plymouth 400 erinnern bis einschließlich 2020 ein abwechslungsreiches Programm und zahlreiche Events an die Gründung der Plymouth Colony vor 400 Jahren und zeigen, welche Einflüsse bis heute prägend für die Vereinigten Staaten sind. Interessierte Besucher können am Plymouth Rock sehen, wo die ersten Pilgerväter an Land gingen und im Freilichtmuseum Plimoth Plantation ins Jahr 1627 zurückreisen und herausfinden, wer die Pilgerväter waren, wie sie sprachen und lebten und wie sie ihre neue Heimat erlebten. Verkleidete Laiendarsteller nehmen Groß und Klein mit auf eine spannende Zeitreise. Im Hafen von Plymouth liegt für gewöhnlich eine Nachbildung der Mayflower. Aktuell wird die Mayflower II aufwändigen Renovierungsarbeiten unterzogen, bevor für 2019 ihre Rückkehr in den Heimathafen Plymouth angesetzt ist. 2020 soll die Mayflower II erneut Fahrt aufnehmen und neben der ersten Anlegestelle der Mayflower in Provincetown auch in Boston Halt machen. Informationen zu Plymouth 400 und allen geplanten Veranstaltungen und Feierlichkeiten gibt es unter plymouth400inc.org/

Über Get It Across
Get It Across ist eine Full Service Marketing- und PR-Agentur mit Sitz in Köln. Seit 1999 vertritt GIA hauptsächlich US-amerikanische Destinationskunden im deutschsprachigen Raum und auf dem nordischen und BeNeLux-Markt. Zu den PR- und Marketingkunden gehören das  Colorado Tourism Office, die Florida Keys & Key West, Discover New England, aramark und die US Travel Association. Als Repräsentanz im Tradebereich agiert GIA im Auftrag von Discover Los Angeles, Discover Long Island, Experience Kissimmee und den Vail Resorts. Die CVBs von Flagstaff, Phoenix, Scottsdale, Sedona und Tucson im US-Bundesstaat Arizona vertrauen ebenfalls auf GIA als zuverlässigen Partner in der Reisebranche. Im DMC-Bereich arbeitet die Kölner Agentur eng mit Arabica Orient Tours, AgenTours, Cocoon Incentives, Uniquely Northwest und Estonian Holidays zusammen.

Massachusetts

Ansprechpartner Presse: Julia Hövelkamp

Über das Massachusetts Office of Travel and Tourism: Das Massachusetts Office of Travel and Tourism (MOTT) ist die staatliche Agentur zur Förderung des Tourismus im Commonwealth of Massachusetts. Die Mission von MOTT ist es, Massachusetts als Freizeit- und Geschäftsreiseziel für nationale und internationale Märkte zu vermarkten und zum Wirtschaftswachstum des Commonwealth beizutragen. MOTT arbeitet eng mit 16 regionalen Tourismusverbänden im ganzen Staat und mit großen Tourismusorganisationen wie Discover New England und Brand USA zusammen.

E-Mail
X