Der Port of Seattle bietet mit Port Valet einen kostenlosen Gepäckservice an

 

 

Für Kreuzfahrtpassagiere, die nach einer Alaskakreuzfahrt innerhalb der USA weiterfliegen, bietet der Port of Seattle mit „Port Valet“ einen kostenlosen Gepäckservice an. Dieser ermöglicht es den Kunden, nach ihrer Schiffstour alle Hände frei zu haben um Seattle, die Emerald City, mit all ihren Attraktionen erkunden zu können. Wenn der Passagier dann am Flughafen ankommt, ist sein Gepäck bereits dort.

Und so funktioniert’s:

  • Port Valet wird in Zusammenarbeit mit folgenden Kreuzfahrtlinien angeboten: Carnival, Celebrity Cruises, Holland America Line, Norwegian Cruise Line, Princess Cruises, sowie Royal Caribbean International.
  • Port Valet wird mit folgenden Fluggesellschaften angeboten: Alaska, American, Delta, JetBlue, Southwest, United
  • Der Passagier checkt auf dem Schiff ein
  • Er füllt ein Anmeldeformular aus, das sich in seiner Kabine befindet
  • Vor der letzten Nacht an Bord des Schiffes wird dem Passagier sein Boarding Pass für den Flug sowie ein spezieller Gepäckaufkleber von der Schiffscrew ausgehändigt. Das Gepäck stellt der Passagier dann am Abend vor seine Kabinentür, wo es von der Schiffscrew abgeholt wird.
  • Das Gepäck wird dann sicher vom Schiff direkt zum Flughafen gebracht und von der Airline bis zum gebuchten Flughafen innerhalb der USA durchgecheckt.
  • Wenn der Rückflug ansteht, spart sich der Kunde am Sea-Tac Flughafen den Check-in und geht direkt weiter durch die Sicherheitsschleuse und an Bord des Flugzeugs. Das Gepäck reist dann mit dem Passagier bis zur nächsten gebuchten Destination innerhalb der USA, wo er es dann am Flughafen abholt.
  •  Kunden können ihre mit Port Valet beförderten Gepäckstücke hier verfolgen: www.portseattle.org/page/port-valet-enjoy-seattle-luggage-free

Vier magische Stunden in Seattle

Wer es eilig hat und nur wenig Zeit vor oder nach einer Kreuzfahrt, kann notfalls in vier Stunden einen kleinen Einblick in die Stadt Seattle bekommen. Das Beste aus seiner Zeit kann man machen, indem man entweder die Emerald City alleine erkundet oder an einer geführten Tour speziell für Kreuzfahrtpassagiere teilnimmt.

Nicht entgehen lassen sollte man sich die Space Needle www.spaceneedle.com am Seattle Center und die Fahrt mit dem Lift in 185 m Höhe. Oben angekommen hat man einen 360 Grad Blick auf die Skyline, die Bucht und die Berge – perfekt für Selfies und Panoramafotos. Direkt gegenüber der Space Needle findet man das Museum Chihuly Garden and Glass www.chihulygardenandglass.com mit Arbeiten des international bekannten Künstlers Dale Chihuly, der hier in der Region zu Hause ist. Das Museum of Pop Culture (MoPOP) www.mopop.org befindet sich ebenfalls hier, es ist ein Mekka für Fans von Musik und Popkultur. Von hier aus kann man die Monorail bis zum Westlake Center nehmen, mit Einkaufsmöglichkeiten sowie dem berühmten Pike Place Market, einem der ältesten Märkte in Amerika. Hier kann man Fische fliegen sehen! Wer es eilig hat und seinen Flieger erreichen muss, kann von der nahegelegenen Kings Street Station die Light-Rail zum Flughafen Sea-Tac nehmen.

Natürlich stehen auch jede Menge geführte Touren zur Verfügung, darunter Savor Seattle Food Tours www.savorseattletours.com mit Pike Place Market, oder Ride the Ducks www.ridetheducks.com sowie Seattle von oben bei einem Rundflug mit Kenmore Air www.kenmoreair.com. Beliebt sind auch Bill Speidel’s Underground Touren www.undergroundtour.com bei denen man auf spannende Weise viel über Seattles Geschichte erfährt.

In Seattle gibt es unendlich viel zu sehen. Garantiert planen Sie Ihren nächsten Besuch in der Stadt schon während Ihres Heimflugs.

Port of Seattle
Seattle Cruise Alaska

Ansprechpartnerin Presse: Kathrin Berns

Ansprechpartner Trade: Albert Jennings

Über Port of Seattle: Bereits seit 1911 ist der Port of Seattle u.a. für den Flughafen sowie den maritimen Hafen zuständig. Letzterer ist seit 1999 Start- und Endpunkt von Alaskakreuzfahrten, viele große Reedereien legen hier an. Zwei Kreuzfahrtterminals gibt es bisher in Downtown Seattle, ein dritter ist in der Planung. Bereits jetzt ist der Port of Seattle einer der umweltfreundlichsten Kreuzfahrthäfen in Nordamerika; das Thema wird auch bei der Planung des neuen Terminals eine wichtige Rolle spielen. Aufgabe des Port of Seattle ist es u.a., Passagieren der Kreuzfahrtschiffe Cruise & Stay Programme näher zu bringen.

E-Mail
E-Mail