KREUZFAHRT NEWS VON PORT OF SEATTLE

Ganz einfach alle Kreuzfahrtschiffe finden, die von Seattle nach Alaska fahren

Auf der Webseite von Port of Seattle kann man unter Find My Ship ganz leicht herausfinden, welche Kreuzfahrtschiffe ab Seattle Richtung Alaska starten. Alle Details zu den Reedereien und ihren Schiffen werden hier angezeigt.

Weitere Neuigkeiten 

In 2020 wird der Port of Seattle am Pier 46 ein drittes Kreuzfahrtterminal und somit vierten Anleger bauen. Seattle ist der Ausgangspunkt für 45% aller Kreuzfahrten nach Alaska. Um den Marktanteil zu erhalten und auch zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, wird eine neue Infrastruktur benötigt, die auch den Umweltnormen des Hafens entspricht. Der neue Terminal soll insbesondere den stetig wachsenden Markt von Kreuzfahrten nach Alaska, im Pazifischen Nordwesten und entlang der Westküste gerecht werden. Derzeit läuft die Ausschreibung für den Pächter des neuen Terminals, eine Entscheidung hierzu wird voraussichtlich Anfang Herbst 2019 fallen. 

Seattles bestehende und das geplante neue Kreuzfahrtterminal an Pier 46

Vom Pier 46 erreicht man schnell die Stadtviertel Pioneer Square, Chinatown und SoDo (für „South of Downtown“). Pioneer Square ist Seattles ältestes Stadtviertel, das bis ins Jahr 1852 zurückreicht. Heute ist es das Mekka einer blühenden Kunstszene, tollen Restaurants und einem pulsierenden Nachtleben, von ausgefallen bis romantisch. Sehr empfehlenswert sind die Underground Touren, bei denen man mehr über die Stadt erfährt. Chinatown, auch als International District bekannt, ist ein geschäftiges Viertel der Asiatisch-Amerikanischen Bevölkerung, zudem befindet sich hier das berühmte Wing Luke Museum. In SoDo lohnt sich ein Besuch im Filson Flagship Store, berühmt für seine „Unfailing Goods™“, also unfehlbare Produkte, sowie ein Abstecher zum Living Computer Museum mit alten Schätzchen und ihrer Geschichte. Den Tag kann man mit einem Besuch bei SoDo Urbanworks gebührend abschließen, bei leckerem Wein, Bier und gutem Essen.

Seattle wird Heimathafen für ein weiteres NCL Schiff

Mit der Norwegian Sun wird Seattle der Heimathafen eines dritten Schiffs der Norwegian Cruise Line. Das Schiff mit einer Kapazität von 2.000 Passagieren wird dreizehn (13) Fahrten nach Alaska bieten, meistens für 10 bis 11 Tage, mit Abfahrten ab Seattle unter der Woche.

Eine Kreuzfahrt mit dem Besuch einer der besten Weinregionen der Welt kombinieren

Patterson Cellars in Woodinville

Knapp 50 km östlich von Seattle liegt das Woodinville Wine Country, das Kreuzfahrtpassagiere mit Weinproben, Restaurants und schönen kleinen Hotels lockt. Mit mehr als 900 Weingütern ist Washington State der zweitgrößte Weinproduzent der USA, und hier in Woodinville fließt der Rebensaft in Strömen. Auf vielen Kreuzfahrtschiffen wird Wein aus Woodinville ausgeschenkt, so können Passagiere bei einem Besuch der Region erkunden, wo der von ihnen konsumierte Wein produziert wurde und die Winzer persönlich kennenlernen.

Aber wo sollte man anfangen? Am besten mit dem Woodinville Wine Pass, einem digitalen Ticket für Touren und vergünstigte Weinproben. Eine App muss dafür nicht geladen werden, das Ticket kommt jeweils per Email oder SMS. 

Woodinville Wine Country arbeitet mit dem Busunternehmen Starline Collection zusammen, das die Passagiere mit dem Woodinville Expressbus am Kreuzfahrtterminal abholt. In Woodinville angekommen können Passagiere die Gegend auf eigene Faust erkunden und auch den neuen Hop-on/Hop-off Cellar Hopper von Starline nutzen, der die unterschiedlichen Weinbezirke anfährt. Kaufen kann man den neuen Weinpass hier. Bei mehr als 110 Weingüter und unzähligen mit 90+ bewerteten Vintage Weinen sind die Möglichkeiten hier endlos. 

Ansprechpartnerin Presse: Kathrin Berns

Ansprechpartner Trade: Albert Jennings

Über Port of Seattle: Bereits seit 1911 ist der Port of Seattle u.a. für den Flughafen sowie den maritimen Hafen zuständig. Letzterer ist seit 1999 Start- und Endpunkt von Alaskakreuzfahrten, viele große Reedereien legen hier an. Zwei Kreuzfahrtterminals gibt es bisher in Downtown Seattle, ein dritter ist in der Planung. Bereits jetzt ist der Port of Seattle einer der umweltfreundlichsten Kreuzfahrthäfen in Nordamerika; das Thema wird auch bei der Planung des neuen Terminals eine wichtige Rolle spielen. Aufgabe des Port of Seattle ist es u.a., Passagieren der Kreuzfahrtschiffe Cruise & Stay Programme näher zu bringen.

E-Mail
E-Mail