Klein aber oho

By |2018-08-06T16:43:43+00:00 6th August 2018|The Florida Keys & Key West|

Auf unbekannten Inseln der Florida Keys & Key West gibt es Spannendes zu entdecken

Köln, August 2018: Die knapp 200 Kilometer lange Inselkette der Florida Keys & Key West besteht aus unzähligen kleinen Koralleninseln. Vom spanischen Wort für kleine Insel (cayo) leitet sich der Name Keys ab. Von diesen kleinen Inseln gibt es in den Florida Keys unzählige, die weniger bekannt sind und darauf warten, entdeckt zu werden. Neben traumhaften Hotels, exquisiten Restaurants und historischen Schätzen warten wunderschöne Natur und viele Abenteuer auf Besucher.

Lignumvitae und Indian Key von Islamorada aus erkunden
Zwei wahre historische Schätzchen warten vor Islamorada auf neugierige Entdecker. Nur per Boot oder mit einem Kajak erreicht man ab Robbie’s Marina die Inseln Lignumvitae und Indian Key. Eine Zeitreise zurück zum luxuriösen Inselleben der 1930er Jahre verspricht das mit tropischen Pflanzen bewachsene Lignumvitae Key in der Florida Bay. 1919 wurde der heutige State Park von einem wohlhabenden Industriellen aus Miami gekauft. Heute darf man die Insel nur bei geführten Touren betreten, die von Dezember bis April angeboten werden. Das im Atlantik gelegene Indian Key war einst die Insel mit der größten Bevölkerung der Florida Keys nach Key West. Im 19. Jahrhundert nutzte Strandräuber John Jacob Housman die Insel als Basis, um Schiffswracks zu plündern. Heute lädt Indian Key zum Schwimmen, Sonnenbaden und Entspannen ein. Bei einer selbstgeführten Tour kann man mehr über die Geschichte der Insel erfahren und auf einen Aussichtsturm steigen.

Zeitreise auf Pigeon Key
Im frühen 20. Jahrhundert war Pigeon Key das Zuhause von knapp 400 Arbeitern, die am Bau der berühmten Florida Keys Over-Sea Railroad beteiligt waren. Auch ein Versorgungslager und später eine Haltestelle für Passagierzüge gab es auf der kleinen Insel. Heute wird Pigeon Key als Basis für Exkursionsgruppen und Meeresbiologen genutzt, die hier übernachten und ihre Touren starten. Besucher können auf der kleinen Insel die alten Quartiere der Gleisarbeiter und ein historisches Museum erkunden. Seit diesem Jahr können Besucher bequem um 10h, 12h und 14h mit der Fähre vom Hafen des Faro Blanco Leuchtturms nach Pigeon Key übersetzen. Der kleine Hafen gehört zum Faro Blanco Resort and Yacht Club in Marathon.

Seabird Key ist der perfekte Rückzugsort
Von Marathon aus ist Seabird Key mit dem Boot zu erreichen. Die Privatinsel beherbergt einen wunderschönen Garten mit zahlreichen tropischen Gewächsen. Zu dem kleinen Haus der Insel gehören mehrere Veranden und die Einrichtung verbreitet karibisches Flair. Bis zu acht Personen finden hier Platz und die Küche ist voll ausgestattet. Der Privatstrand lädt zum Sonnenbaden, Schwimmen und Schnorcheln ein. Mit Kajaks kann man aufs Wasser paddeln oder in einer Hängematte einfach nur die Zeit genießen. Ökotourismus steht auf Seabird Key im Vordergrund. Das gesamte Haus versorgt sich mit Solarenergie.

Luxuriöses Wohnen und Speisen auf Sunset Key
Das ehemals als Tank Island bekannte Treibstoffdepot für Key West wurde 1994 in Sunset Key umbenannt. Der Name ist Programm. Wenn allabendlich der atemberaubende Sonnenuntergang am Mallory Square gefeiert wird, haben alle, die der Sunset Celebration beiwohnen, einen perfekten Blick auf die kleine, knapp 500 m entfernte Insel, hinter der die Sonne im Meer versinkt und die Wolken in den prächtigsten Farben leuchten lässt. Das knapp 10 ha große Sunset Key erreicht man vom Margaritaville Resort Marina in sieben Minuten mit einer kleinen Fähre, die rund um die Uhr verkehrt. Auf Sunset Key wartet neben einem weitläufigen Sandstrand das Gourmetrestaurant Latitudes, außerdem Tennisplätze, ein Swimmingpool und ein Spa. 40 der viktorianischen Cottages können für einen Urlaub auf dem kleinen Inselparadies gemietet werden.

Dry Tortugas – Ein Ausflug zum entlegensten Nationalpark der USA
112 km westlich von Key West befindet sich mit den Dry Tortugas der entlegenste Nationalpark der USA. Besucher können die faszinierenden Sand- und Koralleninseln im Golf von Mexiko im Rahmen eines Tagesausflugs entdecken. Am bequemsten erreicht man den Nationalpark an Bord der Yankee Freedom III Fähre, die täglich ab Key West startet. Vor Ort kann man die Hauptinsel Garden Key auf eigene Faust erkunden, Spannendes über das historische Fort Jefferson aus der Zeit des Bürgerkriegs erfahren, schwimmen und schnorcheln oder einfach nur die Schönheit der Insel und des türkisfarbenen Wassers genießen. Mit einem Wasserflugzeug von Key West Seaplane Adventures ist der Nationalpark bequem in nur 40 Minuten zu erreichen. Angeboten werden Halb- und Ganztagestouren.

Florida Keys & Key West

Ansprechpartner Presse: Markus Elter

Über die Florida Keys & Key West: Die Florida Keys & Key West sind eine Inselkette, die sich südlich von Miami wie eine Perlenschnur ca. 200 Kilometer in das offene Meer erstreckt. „Die schönste Sackgasse der Welt“ besteht aus den fünf Regionen Key Largo, Islamorada, Marathon, Big Pine Key und Key West, die sich durch traumhafte Tauchspots, eine beeindruckende Unterwasserflora und -fauna, weiße Sandstrände und wogende Mangrovenwälder auszeichnen.

E-Mail
X