Neuigkeiten aus Colorado 2018

By |2018-07-13T17:02:28+00:00 5th March 2018|Colorado Tourism Office|

Neues und neu zu Entdeckendes in Colorado 2018

 

Köln, März2018:

Snowmass – Rund um die meistfotografierten Berge der USA

Die Maroon Bells im gleichnamigen Park, unweit von Aspen und Snowmass, sind die meistfotografierten Berge in den USA, kein Wunder, wo sie sich auch noch so malerisch im See spiegeln. Snowmass auf rund 2.400 m bietet sich hevorragend als Ausgangspunkt für viele Aktivitäten an, allen voran unendliche Wandermöglichkeiten. Hierzu findet man auf der kürzlich ins Leben gerufenen Webseite hike.gosnowmass.com viele Ideen, von leichten und mittelschweren Touren bis hin zu anstrengenden Tageswanderungen, alle gut erklärt und mit Karte. Wer dies nicht alleine machen möchte, dem stehen zahlreiche Guides zur Auswahl, die ihre Gäste mit auf Wanderungen, Radtouren oder auch kulinarische Abenteuer begleiten. Eine Auflistung findet man unter www.gosnowmass.com/things-to-do/recreational-activities/. Für Familien eignet sich besonders der erst im Dezember 2017 eröffnete Lost Forest Abenteuerpark mitten in den Bergen. Im Sommer kommt zu den bestehenden Aktivitäten wie Alpine Coaster und Zipline eine neue Outdoor Kletterwand hinzu. www.aspensnowmass.com/plan-your-stay/lost-forest

Royal Gorge Bridge & Park– Glamping at it’s best

Die höchste Brücke der USA, Royal Gorge Bridge (bis 2001 noch die höchste Brücke der Welt), die sich 291 m über den Arkansas River spannt, wurde tatsächlich nie für den Autoverkehr geplant, sondern von Anfang an als Attraktion in einem Vergnügungspark. Heute locken neben der Brücke weitere Abenteuer für Schwindelfreie, darunter die Schaukel Skycoaster, eine Gondel sowie eine Zipline über die Schlucht. Wer lieber auf dem Boden bleibt und die Ausblicke von dort genießt, für den gibt es ganz neue Unterkünfte, die Royal Gorge Cabins, bei denen man zwischen rustikalen Cabins und luxuriösen Zelten wählen kann. Glamping at it’s best. Die Ausblicke auf die Sangre de Cristo Mountains sind atemberaubend, und neben dem Park locken die Royal Gorge Route Railroad, die durch die Schlucht führt, sowie White Water Rafting Trips auf dem Arkansas River. Der Park liegt bei Cañon City und nur 1h15 min von Colorado Springs entfernt. www.royalgorgecabins.com und royalgorgebridge.com.

Trends: Mit (Ruck)Sack und Pack(Raft) durch Colorado

Mit dem Gepäck auf dem Rücken durch Colorado zu wandern gehört seit jeher zu einer der beliebtesten Aktivitäten. Zum Rucksack kommen aber immer mehr Optionen hinzu: Bikepack, Lamapack und – immer öfter – Packrafting. Die Colorado Rockies bieten einige der schönsten Wander- und Radwege der USA, ob für Tages- oder Mehrtagestouren. Wer‘s wirklich wissen will, begibt sich zu Fuß oder mit dem Rad auf den 870 km langen Colorado Trail, der sich von Denver nach Durango zieht. Wer das Wasser als Element mit in seine Wander,- Rad- oder sogar auch Skitouren mit einbeziehen möchte, der sollte sein Packraft, ein leichtes und faltbares Kajak, einpacken, denn schnell trifft man mal auf einen der 158 Flüsse oder auf einen der unzähligen Seen. Letztere kann man natürlich auch gut mit dem Kanu erkunden. Wer sein Gepäck lieber tragen lässt, dem empfiehlt sich eine Mehrtagestour mit Lamas, z.B. mit Paragon Guides. paragonguides.com/llama-trekking/

The Ranch at Emerald Valley – eine ausgezeichnete Wahl

Die zum 5 Sterne Resort The Broadmoor in Colorado Springs gehörende Ranch at Emerald Valley wurde von den Conde Nast Lesern zur Nr. 1 in Colorado und zur Nr. 8 in den gesamten USA gewählt. Inmitten der Wildnis liegt diese traumhafte Ranch, deren Besuch im Broadmoor beginnt und die nur über den hoteleigenen Shuttleservice zu erreichen ist, was absolute Abgeschiedenheit verspricht. Ein Ausritt zu Pferde darf auf einer Ranch natürlich nicht fehlen, aber auch geführte Wander-, Kajak- und Mountainbiketouren, Bogenschießen und gemütliche Abende am Lagerfeuer mit den Cowboys erwarten die Gäste. The Broadmoor feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag, den das Resort mit zahlreichen Veranstaltungen begeht und jeden Monat mit einem historischen Motto zelebriert. Frü Golfer spannend: Im Sommer finden hier vom 25.6.-2.7.2018 die US Senior Open statt. www.broadmoor.com

Prost! Auf das 10. Denver Beer Fest

Craft Beer ist ein nicht mehr wegzudenkender Teil des Denver Lifestyles. Mehr als 70 Brauereien in der Innenstadt, über 100 im gesamten Großraum Denver, die Zahl steigt stetig. Hinzu kommen zahlreiche Events das ganze Jahr über. Ihren Höhepunkt erreichen die jährlichen Feierlichkeiten im September, wenn vom 14.-22.9.2018 zum 10. Mal das Denver Beer Fest mit weit über 100 Events startet und die ihre Krönung im Great American Beer Festival (20.-22.9.) findet, bei dem sich Brauer aus den gesamten USA versammeln und dem Publikum ihre neuesten Kreationen einflößen. Die Stimmung in der Stadt ist während des Beer Fests grandios, und auch wer weder Bart noch funky T-Shirt mit dem Logo oder Slogan eines Biers oder einer Brauerei trägt, ist herzlich willkommen. Ganzjährig kann man sich entlang des Denver Beer Trails durchprobieren, ob man bei Prost Brewing anfängt, die ihr Equipment komplett aus Bayern importiert haben, oder bei Wynkoop, der ersten Craft Brewery in Denver, die 1988 vom heutigen Gouverneur von Colorado eröffnet wurde. www.denver.org/denver-beer-fest/, und die Denver Beer Trail Broschüre auch zum Herunterladen: www.denver.org/restaurants/denver-bars-clubs/denver-beer-trail/

Montrose – Oh, the possibilities

Diese kleine Stadt im Westen Colorados ist hauptsächlich bekannt als Ausgangspunkt für einen von Colorados vier Nationalparks, dem Black Canyon of the Gunnison. In Millionen von Jahren hat sich der Gunnison River einen 600 Meter tiefen Canyon in den harten und schwarzen, von feinen weißen Linien durchzogenen Felsen gegraben. Viele weitere grandiose Landschaften sind von Montrose schnell zu erreichen, ob es die spitzalpinen San Juan Mountains im Süden, die Grand Mesa, einer der weltweit größten Tafelberge im Norden oder die roten Canyons des Uncompahgre Plateaus im Westen sind. Tolle Charaktere gibt es hier auch: Rich Fike, der mit zarten 4 Jahren angefangen hat, Wild West Artefakte zu sammeln und mit 8 Jahren sein erstes Museum hatte. Heute beherbergt sein Freilichtmuseum Museum of the Mountain West 500.000 Objekte in 28 historischen Gebäuden, die er vor dem Abriss bewahrt hat, u.a. die German Lutheran Church von 1913. www.museumofthemountainwest.org/?lang=de und www.visitmontrose.com

Colorado

Ansprechpartnerin Presse: Kathrin Berns

Über Colorado: Die Vielfalt der Landschaft macht Colorado zu einem besonders abwechslungsreichen Urlaubsziel. In vier Nationalparks findet man tiefe Canyons, hohe Sanddünen, faszinierende Felswohnungen und gigantische Berge. Ausgangspunkt für Touren durch den höchsten Bundesstaat der USA ist die pulsierende Metropole Denver. Im Sommer kann man die Rocky Mountains erkunden, Wandern, Raften, Kajakfahren und Mountainbiken und im Winter kommen Skifahrer in 28 Skigebieten auf ihre Kosten.

E-Mail
X