Eisige Stille

By | 2018-05-04T12:11:54+00:00 26th Februar 2018|Colorado Tourism Office|

Winteraktivitäten in Colorado, für die man kein Liftticket benötigt

Köln, Februar 2018:

In Colorado schneit es derzeit heftig, die Skigebiete und ihre Gäste freuen sich über den frischen Pulverschnee. Aber auch abseits der Pisten gibt es jede Menge Möglichkeiten, den Winter in Colorado zu genießen. Wer seine Skischuhe gegen Schneeschuhe, seine Skistöcke gegen Eispickel, die Skihose gegen den Badeanzug und den Lift gegen einen Hundeschlitten tauscht, kann Colorado auf ganz andere Art erleben.

Eisklettern in Ouray

In Colorado gibt es viele Regionen zum Eisklettern, aber kein Ort hat sich dies so zu eigen gemacht und perfektioniert wie das historische Minenstädtchen Ouray inmitten der dramatischen San Juan Mountains. Bereits 1994 wurde der Ouray Ice Park eröffnet, der erste offizielle Eispark seiner Art weltweit. Stetig wird er vergrößert, und mit ihm wächst auch die Anzahl der Besucher, rund 10.000 Eiskletterer und Zuschauer werden jährlich angelockt. Mittlerweile gibt es über 200 Routen, für Anfänger und Fortgeschrittene. Kletterführer wie die San Juan Mountain Guides und andere können nicht nur Equipment zur Verfügung stellen, sondern auch durchs Eis führen, was sich besonders für Anfänger eignet. Der gemeinnützige Park ist bis mindestens Ende März geöffnet. http://ourayicepark.com.

Hundeschlittenfahrten

Sich von einem Team von starken aber sanften Huskies bei einer Hundeschlittenfahrt über ebene Wege durch die friedlichen Aspen und Pinienlandschaften der Rocky Mountain ziehen zu lassen, ist das ultimative Wintererlebnis. Während man in warme Decken eingekuschelt im Schlitten sitzt, ziehen die grandiosen Landschaften an einem vorüber. Schnell freundet man sich mit den Tieren an, von denen bis zu 12 den Schlitten ziehen, während man dieses jahrhundertealte Transportmittel immer mehr zu schätzen gewinnt. Mittlerweile gibt es 10 verschiedene Anbieter von Hundeschlittentouren in Colorado, die meisten von ihnen in Familienbesitz. Der jüngste Zuwachs ist Snow Buddy Dog Sled Tours in Steamboat Springs. Eine Auflistung aller Anbieter findet man hier www.colorado.com/co/adventure-sports/dog-sledding

Elche beobachten im State Forest State Park

Der kleine Ort Walden, mitten in einem weiten Tal westlich des Rocky Mountain Nationalparks ist die selbsternannte „Elchhauptstadt Colorados“, also nicht verwunderlich, dass man die großen Tiere überall mitten in der Stadt sehen kann -zumindest als Statuen. Auch wenn die Tiere durchaus in die Ortschaften laufen, der wahre Grund für die Bezeichnung ist der nahegelegene State Forest State Park, in dem mehr als 600 Elche leben. Im Besucherzentrum des rund 30.000 Hektar großen Gebiets kann man sich nach den besten Spots erkundigen, an denen man die faszinierenden Riesen beobachten kann. Im Winter besonders beliebt sind Fahrten mit dem Schneemobil, da man hier in Gegenden kommt, die ansonsten im Winter schwer zu erreichen sind. Wer es lieber ruhiger mag, der schnallt sich Schneeschuhe oder Langlaufski unter und erkundet über gespurte oder hoch verschneite Wege die Region. Infos unter http://cpw.state.co.us/placestogo/parks/StateForest

Aufwärmen in heißen Quellen

Hot Springs, die natürlichen heißen Quellen verteilen sich auf weite Teile des Bundesstaates. Größe, Ausstattung und Lage variieren, der Effekt bleibt der Gleiche: Entspannung mitten in den Rockies. Während man in Pagosa Springs und in Glenwood Springs in Downtown alleine unzählige Mineralbäder findet und sich in Luxusresorts verwöhnen lassen kann, erreicht man die Strawberry Park Hot Springs nahe des Skiorts Steamboat Springs nur über eine Anfahrt auf ungeteerten Wegen und landet mitten in den Bergen. Nahe Buena Vista, im Mount Princton Hot Springs Resort, kann man zwischen Mineralpools und Hot Springs im Fluss wählen, während man die Aussicht auf die Rockies genießt. Wer sie alle besuchen möchte, sollte dem Historic Hot Springs Loop folgen. www.colorado.com/hotspringsloop

Schneeschuhtouren im Rocky Mountain National Park

Im Rocky Mountain Nationalpark sind Wanderungen mit Schneeschuhen besonders beliebt und mit ihnen zu laufen ist leicht zu erlernen. Einer der schönsten Wege führt zum malerischen Gem Lake, der von hoch aufragenden Felswänden umgeben wird. Auch die von Rangern geführten Schneeschuhtouren eignen sich bestens, um den Park im Winter zu erkunden. Ausrüstung kann man sich in den Orten Estes Park (Osteingang) und Grand Lake (Westeingang) ausleihen. www.nps.gov/romo/planyourvisit/winter_activities.htm

Die Skigebiete in Colorado haben noch bis Mitte April geöffnet. Eine Auflistung aller Skiresorts findet man hier:

Colorado
Skigebiete Colorado

Ansprechpartnerin Presse: Kathrin Berns

Über Colorado: Die Vielfalt der Landschaft macht Colorado zu einem besonders abwechslungsreichen Urlaubsziel. In vier Nationalparks findet man tiefe Canyons, hohe Sanddünen, faszinierende Felswohnungen und gigantische Berge. Ausgangspunkt für Touren durch den höchsten Bundesstaat der USA ist die pulsierende Metropole Denver. Im Sommer kann man die Rocky Mountains erkunden, Wandern, Raften, Kajakfahren und Mountainbiken und im Winter kommen Skifahrer in 28 Skigebieten auf ihre Kosten.

E-Mail
X